Wohngesund-Holzterrasse Eiche
Wohngesund-Holzterrasse Eiche
Wohngesund-Holzterrasse Eiche
Wohngesund-Holzterrasse Eiche
Wohngesund-Holzterrasse Eiche
zurück

Holzterrasse Eiche

WOHNGESUND verwendet für die Eiche Terrassendielen nur Holz mit Rift- oder Teilrift Schnitt um die Haltbarkeit zu erhöhen. Eiche ist im Aussenbereich nur eingeschränkt Haltbar, Klasse 2-3, und hat bei ungeschützter Aussenanwendung Neigung zu starker Rissbildung. Daher empfehlen wir Eiche nur voll durchverschraubt und im überdachten Bereich einzusetzen. 

Anfrage zu Holzterrasse Eiche

Dieses Formular ist mit Mollom gegen Spam geschützt.

Aktion gültig bis 25. November 2017

Wohngesund-Terrassenholz-

Terrassenholz Eiche


Es ist zwar ein bestechender Gedanke Eiche für Terrassen zu verwenden, da Eichenholz im Innenbereich und in vielen konstruktiven Bereichen mit sehr gutem Erfolg eingesetzt wird, aber in der Praxis hat es sich für Holzterrassen nicht besonders bewährt. Die Rissanfälligkeit ist zu hoch. Daher empfehlen wir Eichenterrassen nur in den Bereichen zu verwenden die vollflächig überdacht sind. Zb Loggias, Wintergärten etc.

Dimension: 21 x 120 x 1200-2400mm
lagernd: 174,00 m²
Mindestabnahme: 50.00m²
Art.Nr.: 14196
Auf Wunsch kostenlose Lagerung bis zu 6 Monaten!
*Aktueller Aktionspreis inkl. MWSt. - Prozente im angezeigten Preis bereits berücksichtigt
*65,90 €/m²
Symbolfoto
- 27%

Dielenbreite bei Kauf beachten!

Die Holzforschung Austria (HFA) stellt  klar fest: 
„Als Breite für Terrassenholzdielen werden weniger als 120mm empfohlen!“  
Schmälere Holzterrassendielen sind grundsätzlich zu bevorzugen.
Holzforschung Austria Link (PDF)

Unsere Jahrzehnte an Erfahrung im Holzterrassenbau zeigen, dass das ideale Verhältnis von Dielenbreite zu Dielenstärke 5:1(6:1) bis 4:1 beträgt.  

Grössere Dielenbreiten wie um ca. 145mm bei der Dicke von ca. 21mm gelten holztechnisch allgemein als höchst problematisch, daher raten wir von diesen Dimensionen unbedingt ab! Denn diese neigen nach deren Montage, manchmal schon vorher,  zum Schüsseln und zu Verdrehungen in der Längsachse. Dadurch besteht erhöhte Stolper- und Verletzungsgefahr für Kunden. Das gilt, wie die Praxis über viele Jahre zeigt, im Holzterrassenbau für Hartlaubhölzer und Nadelhölzer gleichermaßen!

Mancher Anbieter verkauft  völlig überteuert seine fehlerhaften, gekrümmten  IPE –Breitdielen in den Dimensionen 21/145 in den Längen von 2 – 4 Metern als komplette Ausschussware und überwälzt die Verantwortung für diese extremen Holzfehler an den Kunden, in dem er diesen bedrängt,  wegen seiner fehlerhaften IPE – Breitdielen in 21/145 eine Mehrmenge von 5%-10% zu kaufen!

WICHTIG: Bei Wohngesund sind grundsätzlich alle Hartlaubholz Terrassendielen aus IPE oder Cumaru handselektiert und kammergetrocknet.

Falls breitere Terrassendielen von ca. 145mm zur Verwendung kommen sollen, dann mindestens mit der Dicke von 25mm aus grundsätzlich vorselektiertem, kammergetrocknetem Hartlaubholz, z.B. in IPE oder Cumaru.

BPC und Lärchenböden sind bei Terrassen am problematischten

Problematische Holzarten für Terrassendielen und WPC-/BPC- Terrassenmaterialien