Wohngesund-Holzterrasse Thermokiefer
Wohngesund-Holzterrasse Thermokiefer
Wohngesund-Holzterrasse Thermokiefer
Wohngesund-Holzterrasse Thermokiefer
Wohngesund-Holzterrasse Thermokiefer
Wohngesund-Holzterrasse Thermokiefer
zurück

Holzterrasse Thermokiefer

Kiefer ist an und für sich nicht für den Außenbereich geeignet. Wird Kiefernholz mit hoher Hitze behandelt, wird es dadurch für den Außenbereich etwas besser haltbar und widerstandsfähiger und hat damit auch etwas bessere technische Eigenschaften:

  • Klassische Landhausoptik: Kiefernholz hat natürlich gewachsen viele Äste, die dem Holz eine lebhafte Struktur verleihen. Diese macht Verletzungen der Holzoberfläche weniger leicht sichtbar.
  • Harz wird abgebaut: Der hohe Harzgehalt dieser Holzart, der durch hartnäckiges Nachkleben bei unbehandeltem Holz ein Problem darstellt, stellt bei thermisch behandelter Kiefer kaum ein Problem dar, da das klebrige Harz im Wärmeprozess fast vollständig abgebaut wird.
  • Günstiger Preis: Kiefer Terrassendielen sind preisgünstiger als Terrassenhölzer aus Edelhölzer und Kiefernholz ist in Europa in großen Mengen verfügbar.

Thermo Kiefer Terrassenholz für den rustikalen Look

Thermisch behandeltes Kiefernholz wird durch die Erhitzung auf 180° Celsius ohne chemische Zusätze „verbrannt“ und erhält dadurch eine etwas längere Lebensdauer.

Die (wesentlichen) Nachteile der Holzterrasse Thermo Kiefer:

  • Härteverlust: Durch die Thermobehandlung reduziert sich die Dichte des Holzes, wodurch es an Härte verliert. Durch die geringere Belastbarkeit sind die Nutzungsmöglichkeiten stark eingeschränkt.
  • Hält UV-Strahlung nicht stand: Thermokiefer wird durch die Wärmebehandlung spröde, splittert und reißt leicht. Außerdem ist es nicht UV-beständig und müsste theoretisch mit UV-Blockern und gegen Kiefernbläue mit einem chemischen Bläueschutz behandelt werden.
  • Haltbarkeit: Thermokiefer Terrassendielen reichen was die Haltbarkeit betrifft nicht an Hölzer der Dauerhaftigkeitsklasse 1-2 heran (leider wird das fallweise behauptet, aber entspricht nicht den Tatsachen), sondern gleichen etwa der von Lärchendielen (Klasse 3-4) . Sie neigen im Außenbereich dazu, dass sich die Fasern rund um die Äste aufstellen und die Problematik mit starkem Aufschiefern und damit verbundener Verletzungsgefahr etc. ist mit Lärchenholz vergleichbar.

WOHNGESUND hat zwar Thermokiefer als Terrassenholz im Programm, es ist aber keinesfalls unsere erste Wahl bei der Empfehlung an unsere Kunden, welche Holzarten für den Außenbereich gut geeignet sind.

Holzterrassen von WOHNGESUND:

Setzen Sie auf die Expertise von WOHNGESUND bei Ihrer Garten- und Terrassengestaltung!

  • Wir setzen auf bewährtes Terrassenholz:
    WOHNGESUND setzt ausschließlich auf Terrassenholz der Dauerhaftigkeitsklasse 1, das sich sowohl im Schiffsbau als auch in der Gartengestaltung bewährtes hat. Die Verwendung von mehrere Monate lang getrocknetem Rohholz ist für uns selbstverständlich.
  • Ihr Holzterrassen Experte:
    Profitieren Sie von unserer 20-jährigen Erfahrung mit Holzterrassen, WPC Terrasse, Poolumrandungen und Balkonböden. WOHNGESUND verlegt pro Jahr ca. 25.000m² Terrassen, Balkone und Poolumrandungen.
  • Beratung bei der Terrassengestaltung:
    Ganz egal, ob Sie Ihre Holzterrasse selber bauen möchten oder Unterstützung durch unser kompetentes Verlegeteam wünschen: wir beraten Sie gerne! Besuchen Sie einen unserer Schauräume in Wien, Gerasdorf, Wr. Neustadt oder Graz und lassen Sie sich die unterschiedlichen Ausführungen und Farben unserer Holzterrassen zeigen!

Sie haben Fragen zu unserer Holzterrasse Thermokiefer?

Unsere Verkaufsberater kümmern sich gerne um Ihr Anliegen!

  • Schicken Sie uns eine Online Anfrage
  • Oder rufen Sie uns an, gratis aus ganz Österreich:
    0800/25 22 11

Anfrage zu Holzterrasse Thermokiefer

BPC und Lärchenböden sind bei Terrassen am problematischten

Problematische Holzarten für Terrassendielen und WPC-/BPC- Terrassenmaterialien