Alle Filialen regulär geöffnet - besuchen Sie uns! Zu den Filialen

Ab in den Süden: Die Top 5 Böden aus Südamerika

veröffentlicht in Produkt- und Einrichtungs Tipps am 15.06.2021

Abenteurer aufgepasst! Passend zum Sommer stellen wir euch heute die schönsten Holzarten aus dem südlichen Kontinent vor. Dabei wird eines klar: Südamerikanische Parkette verzaubern mit ihren schönen warmen Farbtönen und herausragenden Maserungen.

Da reisen sich noch als etwas schwierig entpuppt, nehmen wir euch heute mit auf eine virtuelle Reise durch Südamerika. Der Süden hat immerhin einiges zu bieten – ein spannendes Tierreich, aufregende Städte, antike Geschichte und eine atemberaubende Pflanzenwelt. Unser Fokus liegt natürlich beim Holz. Und das muss hochwertig sein. Die zu 100 Prozent qualitätsorientiert hergestellten Produkte unterliegen während der gesamten Lieferkette einer durchgehenden Qualitätsprüfung. Lernt jetzt unsere Top 5 Parkette aus dem südlichen Amerika kennen.

1) Parkett MuiracatiaraParkett Muiracatiara

Das Parkett Muiracatiara ist wie ein orange-roter Sonnenaufgang und unter anderem auch als Tigerwood bekannt – dank der schwarzen Streifen. Die einzigartige Maserung lässt nicht nur Designerherzen höher schlagen, das Holz ist auch extrem formstabil und hart. Daher kann es sogar im Außenbereich oder im Badezimmer eingesetzt werden. Das Parkett ist auch ein edler Hingucker in Geschäftsflächen oder Restaurants und hält die hohe Beanspruchung locker aus.

2) Parkett KurupayParkett Kurupay

Ein Traum in Braun! Das rosé-braune Parkett Kurupay ist von Argentinien bis Peru weit verbreitet und überzeugt durch seine lebendige Maserung. Dieser Holzboden wird so schnell zum Augenmerkmal! Der warme Farbton sorgt auch sofort für eine harmonische Atmosphäre in jedem Wohnraum und ist als Massivparkett auch äußerst stabil und hält viel aus.

3) Parkett Kirsch BrasilianischParkett Kirsche Brasilianisch

Das brasilianische Kirschparkett bringt den Wow-Effekt! Die rötliche Farbgebung ist bei diesem Holzboden um einiges kräftiger als die der amerikanischen und europäischen Variante. Das wechselnde Farbspiel zwischen hell und dunkel macht diesen Boden zu etwas ganz Besonderem und bringt viel charakteristische Wärme ins Haus. Außerordentlich cool kommen diese Dielen zur Geltung, wenn sie wie hier noch dazu in einem schönen Muster verlegt werden.

4) Parkett JatobaParkett Jatoba

Auch das Parkett Jatoba kommt mit seiner roten Farbe dem brasilianischen Kirschparkett sehr nahe. Die zarten Adern und die astlose Maserung bringen dabei viel Ruhe in den Raum und laden zum Entspannen ein. Das Edelholz eignet sich auch hervorragend für stark genutzte Räumlichkeiten und ist dank seiner besonderen Härte nahezu unverwüstlich.

5) Parkett SucupiraParkett Sucupira

Weg vom Rot gehts zum Schokobraun. Das Parkett Sucupira, auch als Brillantnuss bekannt, kommt dem Nussparkett am ähnlichsten, ist aber sogar noch strapazierfähiger. De facto zählt es sogar zu den weltweit härtesten Hölzern und schlägt sogar das Eichenparkett. Deshalb ist dieser Holzboden nicht nur optisch einer unserer Favoriten und sehr zu empfehlen!

Bonus: Holzterrasse DiamantnussHolzterrasse Diamantnuss

Von der Brillantnuss zur Diamantnuss: Hochwertiges Ipe-Holz wird auch als Diamantnuss bezeichnet und eignet sich wunderbar für den Außenbereich – egal ob Balkon, Garten oder Poolumrandung. Das Holz selbst ist elastisch und dadurch besonders für alle Witterungen ausgerüstet. Feuchtigkeit macht dieser Holzterrasse also überhaupt nichts aus!

Ihr wollt eure Südamerikareise durch unser Geschäft machen? Kein Problem! Kommt vorbei und seht euch diese Holzarten persönlich vor Ort an. Unsere erfahrenen Berater spielen gerne den Tour-Guide! ;)

veröffentlicht in Produkt- und Einrichtungs Tipps am 15.06.2021